Homepage
Übersicht
Orte in Bayern
Organisationen
Landratsämter
Museen / Galerien
Persönlichkeiten
Tourismus
Wetterbericht
Verkehr
Zeitungen
Zeitschriften
Radio
Suchen
Impressum
Oberbayern
Niederbayern
Oberpfalz
Oberfranken
Orte in Oberfranken: A - H
Orte in Oberfranken: I - P
Orte in Oberfranken: Q - Z
Lkrs. Bamberg
Lkrs. Bayreuth
Lkrs. Coburg
Lkrs. Forchheim
Lkrs. Hof
Lkrs. Kronach
Lkrs. Kulmbach
Lkrs. Lichtenfels
Lkrs. Wunsiedel
Bamberg (kreisfrei)
Bayreuth (kreisfrei)
Coburg (kreisfrei)
Hof (kreisfrei)
Mittelfranken
Unterfranken
Schwaben
Login-Bereich
Guten Abend, heute ist der 14.11.2018  |  Lkrs. KronachLkrs. Kronach  |  Druckversion  |  Bildquellennachweis
Sie sind hier: Bayern-Infos.de » Oberfranken  » Lkrs. Kronach
Suche

Landkreis Kronach

Kronach Ludwigstadt Teuschnitz Wallenfels Küps Marktrodach Mitwitz Nordhalben Pressig Steinwiesen Tettau Reichenbach, VG Teuschnitz Schneckenlohe, VG Mitwitz Steinbach am Wald Stockheim Tschirn, VG Teuschnitz Weißenbrunn Wilhelmsthal



http://www.Bayern-Infos.de/tourismus.html


Buchungsmöglichkeiten für Ihren Urlaub in Bayern - oder auch weltweit:

Städtereise | Kurzreise | Lastminute | Pauschalreisen | Gruppenreisen | Fluss-/ Kreuzfahrten
Hotels | Ferienwohnungen | Camping | Tickets | Events | Konzert | Eintrittskarten | Geschenke
Wellness | Kur | Sportreisen | Skiurlaub | Studienreise | Sprachreise | Rundreise | Mietwagen


Sie wollen den Landkreis Kronach besuchen?

Hotels in: Kronach (Kreisstadt) | Küps | Marktrodach | Mitwitz | Nordhalben | Steinbach a. Wald Steinwiesen | Stockheim | Wallenfels | Wilhelmsthal | Mehr Hotels

Bayern-Infos.de

Kurzinfo: Landkreis Kronach

Der bayerische Landkreis Kronach liegt im Regierungsbezirk Oberfranken. Er ist umgeben von nachfolgenden Landkreisen und Bundesländern: Im Norden das Bundesland Thüringen, im Osten der Landkreis Hof, im Süden Kulmbach und Lichtenfels, im Westen der Landkreis Coburg. Der Landkreis Kronach besteht aus 4 Städten (Kronach, Ludwigsstadt, Teuschnitz, Wallenfels), 7 Märkten (Küps, Marktrodach, Mitwitz, Nordhalben, Pressig, Steinwiesen, Tettau) und aus den 7 Gemeinden (Reichenbach, Schneckenlohe, Steinbach und Stockheim, Tschirn, Weißenbrunn, Wilhelmsthal).

Seine Gesamtfläche beträgt etwa 651 km² bei ca. 70.000 Einwohnern.

Sein Kfz-Kennzeichen: KC

Die Landschaft im Landkreis Kronach wird von Frankenwald und Obermainischem Hügelland geprägt.

Neben vielen Bildstöcken, Wegkreuzen und historischen Grenzsteinen finden sich in den malerischen Dörfern sehenswerte Sakralbauten: Die Pfarrkirche St. Laurentius in Buchbach wird auch "Dom des Frankenwaldes" genannt, die Chorturmkirche in Steinbach am Wald entstammt dem 15. Jahrhundert. In Reichenbach fällt die idyllisch gelegene Feldkapelle St. Mariä ins Auge.

Bei Schneckenlohe führt ein Wanderweg über die denkmalgeschützte Steinachbrücke zu einem Felsenkeller, auf der nahegelegenen Gubel lebten einst einer Sage nach die fleißigen "Schladzla". Der Rennsteigpark am gleichnamigen Höhenweg in Steinbach am Wald lädt Wanderer zur Rast ein, der Freizeitsee Windheim lockt mit Minigolfanlage, Tretbootverleih und Biergarten.

Das ehemalige Steinkohlebergwerk in Stockheim kann entlang des Bergbau-Erlebnispfades „Dachsbau“ erkundet werden. In Weißenbrunn zieht der Brunnen "Jungferkättl" die Blicke auf sich, der Burgenweg führt zum Lucas-Cranach-Turm auf der Kaltenbucher Höhe.

 

Nach oben

Sehenswürdigkeiten (Städte)

Kronach

Über Kronach thront weithin sichtbar die imposante Festung Rosenberg. Die spätmittelalterliche Burganlage beheimatet die Fränkische Galerie, in der zahlreiche Werke von Lucas Cranach - dem berühmtesten Sohn der Stadt - zu bewundern sind. Auf der Freilichtbühne werden alljährlich klassische Theaterstücke aufgeführt. Die historische Altstadt besticht mit romantischen Gassen und schmucken Fachwerkbauten, von der Stadtbefestigung blieben die Stadtmauer, das Bamberger Tor und zahlreiche Türme erhalten: Der Hexenturm diente einst als Gefängnis, die Türmerwohnung im Stadtturm ist bis heute bewohnt. Blickfang in der Oberstadt ist das Alte Rathaus, in dessen Festsaal kulturelle Veranstaltungen stattfinden. Die Geschichte der Stadtpfarrkirche St. Johannes reicht bis ins 14. Jahrhundert zurück. Unterhaltung und Entspannung finden Jung und Alt im Freizeit- und Erholungspark mit Abenteuerspielplatz und Skulpturenweg. Gelegenheit zur sportlichen Aktivität bieten Erlebnisbad, Sommer- und Winterrodelbahn, Bogenschießzentrum und Tennisplätze. Veranstaltungshöhepunkt ist das traditionelle Schützenfest "Kronacher Freischießen". Weiterführende Informationen finden sich unter: www.kronach.de.

Nach oben

Ludwigsstadt

Die Burg Lauenstein in Ludwigsstadt beherbergt als Hotel seit dem 19. Jahrhundert illustre Gäste, der Märchenpfad führt zum legendenumrankten Köchinnengrab. Die geheimnisumwitterte Marienkapelle wird heute als Museum genutzt. Ein herrlicher Rundumblick bietet sich von der Thüringer Warte auf dem Ratzenberg.Weiterführende Informationen finden sich unter: www.ludwigsstadt.de.

Nach oben

Teuschnitz

Das Zentrum von Teuschnitz dominieren das Rathaus mit dem markanten Glockenturm und die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt. Ein Wanderweg führt zur idyllisch im Wald gelegenen Kremnitzkapelle. In der Wallfahrtskirche St. Mariä auf dem Luckenberg werden seit Jahrhunderten die 14 Nothelfer verehrt. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.teuschnitz.de.

Nach oben

Wallenfels

Die Floßfahrten auf der wilden Rodach in Wallenfels ziehen alljährlich Tausende Besucher an. Rundwanderwege führen durch den Naturpark Frankenwald und das Rodachtal. Der Kapellenweg führt zu Schlossbergkapelle, Markuskapelle und über den Kreuzweg zum eindrucksvollen Bergfriedhof mit Blick über die Stadt. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.wallenfels.de.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten (Märkte)

Küps

Die Floßfahrten auf der wilden Rodach in Wallenfels ziehen alljährlich Tausende Besucher an. Rundwanderwege führen durch den Naturpark Frankenwald und das Rodachtal. Der Kapellenweg führt zu Schlossbergkapelle, Markuskapelle und über den Kreuzweg zum eindrucksvollen Bergfriedhof mit Blick über die Stadt. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.kueps.de.

Nach oben

Marktrodach

In Marktrodach führen Wanderwege zu Aussichtsturm und Gleitschirm- und Drachenflieger-Startplatz auf die Radspitze. Von der Geschichte des Marktes als Flößerdorf zeugen Flößerfest und Schauflößen anlässlich der Kirchweih. Gesundheitsbewusste nutzen das Kneippbecken am Waldspielplatz. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.marktrodach.de.

Nach oben

Mitwitz

Das Renaissance-Wasserschloss in Mitwitz lädt zu kulturellen Veranstaltungen ein. An den Kirchhof der Jakobskirche grenzt die Parkanlage des Oberen Schlosses. Das Rathaus blickt auf eine bewegte Geschichte als Gasthaus "Zum Wilden Mann" zurück. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.mitwitz.de.

Nach oben

Nordhalben

Die Klöppelschule in Nordhalben ist überregional bekannt für die traditionsreiche Herstellung edler Spitze. Das auch "Der Kirchgänger" genannte Frankenwald-Steigla verbindet Marienkapelle, Jubilate-Kirche und die Pfarrkirche St. Bartholomäus. Badespaß und Erholung verspricht das Naturerlebnisbad. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.nordhalben.de.

Nach oben

Pressig

Das Zentrum von Pressig beherrscht die katholische Pfarrkirche Herz Jesu. Von der Burg Rothenkirchen aus dem 12. Jahrhundert überdauerte nur das Torhaus. In der St.-Anna-Kirche ist ein Kreuzweg mit 15 Stationen zu bewundern. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.pressig.de.

Nach oben

Steinwiesen

Den Kirchplatz von Steinwiesen schmückt die eindrucksvolle Pfarrkirche St. Marien. An der historischen Teichmühle wird alljährlich das Mühlenfest gefeiert. Vom Birnbaumer Aussichtsturm bietet sich ein wunderbarer Blick über Fichtelgebirge, Frankenwald und Thüringer Wald. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.steinwiesen.de.

Nach oben

Tettau

Sehenswert in Tettau sind die im Rokokostil gestaltete evangelisch-lutherische Pfarrkirche Ad Portam Colli und das Rathaus mit dem markanten Turmerker. Das Tropenhaus "Klein-Eden" wird zur Zucht exotischer Früchte und tropischer Fische genutzt. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.tettau.de.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten (Gemeinden)

Reichenbach, VG Teuschnitz

Am Ortsrand von Reichenbach empfängt die zweitürmige Feldkapelle St. Maria den Besucher. Wanderer treffen in der feld- und waldreichen Umgebung auf zahlreiche historische Wegkreuze, Bildstöcke und Grenzsteine. Der idyllische Dorfweiher lädt alljährlich zum Teichfest ein, Maibaumfest und Johannifeier finden im Gemeindepark statt. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.teuschnitz.de.

Nach oben

Schneckenlohe, VG Mitwitz

In Schneckenlohe wurde für Wanderer nahe dem historischen Felsenkeller und der denkmalgeschützten Steinachbrücke ein lauschiger Rastplatz geschaffen. Sehenswert sind die im fränkischen Fachwerkstil erbaute ehemalige Bahnstation, die Pfarrkirche St. Otto und das einstige Nonnenhaus aus dem 17. Jahrhundert. Heimat- und Wiesenfest, Kirchweih und das Brunnenfest der Freiwilligen Feuerwehr bereichern das Dorfleben. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.schneckenlohe.de.

Nach oben

Steinbach am Wald

Die Wehrkirche St. Johannes Baptista ist das Wahrzeichen von Steinbach am Wald, einen weiteren Blickfang stellt der moderne Zentralbau der Pfarrkirche St. Laurentius dar. Vielfältige Freizeitmöglichkeiten bietet der Ölschnitzsee mit Tretbootverleih, Minigolfanlage und Rundwanderwegen, das Freizeitzentrum mit Hallenbad, Kegelbahn, Tennisplätzen und Kinderspielplatz rundet das sportliche Angebot ab. Wanderer auf dem berühmtesten Höhenweg des Frankenwaldes legen im Rennsteig-Park eine Rast ein, für ambitionierte Mountainbiker stehen drei abwechslungsreiche Touren bereit. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.steinbach-am-wald.de.

Nach oben

Stockheim

Die Pfarrkirche St. Wolfgang in Stockheim besteht aus der Kapelle des 18. Jahrhunderts und einem Längsschiff moderner Zeit, ein gotischer Flügelaltar schmückt die St.-Laurentius-Kirche. Das denkmalgeschützte Steinkohlebergwerk "St. Katharina" zeugt von der 400jährigen Geschichte des Bergbaus in der Region, entlang des "Bergbau-Erlebnispfades Dachsbau" kann das Geotop um die einstige Zeche erkundet werden. Wanderer auf dem Grenzweg überschreiten mehrmals die Grenze zu Thüringen, die Friedenskapelle wurde zum Gedenken an die friedliche Wiedervereinigung errichtet. Vom Sattelberg bietet sich eine herrliche Aussicht über das Haßlachtal. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.stockheim-online.de.

Nach oben

Tschirn, VG Teuschnitz

Weithin sichtbar ragt in Tschirn die neugotische Pfarrkirche St. Jakob auf. Die reizvolle Mittelgebirgslandschaft des Naturparks Frankenwald und das Thüringer Schiefergebirge laden zu ausgedehnten Rad- und Wandertouren ein, auch der Europäische Fernwanderweg Ostsee-Adria kreuzt das Gemeindegebiet. Mittelpunkt des Dorflebens und Heimatstätte zahlreicher Vereine ist das Gasthaus "Zum Büttner". Weiterführende Informationen finden sich unter: www.teuschnitz.de.

Nach oben

Weißenbrunn

Als Kleinod fränkisch-protestantischen Barocks präsentiert sich die Dreieinigkeitskirche in Weißenbrunn, die Geschichte der Chorturmkirche St. Egidius reicht bis ins 14. Jahrhundert zurück. In der Brauerei Gumpert werden seit dem 16. Jahrhundert fränkische Bierspezialitäten hergestellt, die am Kirchweihsonntag aus dem Jungfernkättl-Brunnen sprudeln. Vom 22 Meter hohen Lucas-Cranach-Turm auf der Kaltenbucher Höhe schweift der Blick über Maintal, Fichtelgebirge und Thüringer Land. Badespaß und Erholung verspricht das idyllisch im Weißbachtal gelegene Freibad. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.weissenbrunn.de.

Nach oben

Wilhelmsthal

Das Ortsbild von Wilhelmsthal prägen die Pfarrkirche St. Josef und das neugotische Pfarrhaus, auf dem Schlossberg bilden alte und neue Pfarrkirche St. Pankratius ein malerisches Ensemble. Der historische Ortskern von Effelter mit der Filialkirche St. Peter und Paul und Wohnhäusern aus dem 18. Jahrhundert steht zur Gänze unter Denkmalschutz, die Effelter Schneidmühle wurde zu einer Jugendbildungsstätte umgestaltet. Wanderer und Naturfreunde treffen im Naturschutzgebiet Dobertal auf eine Vielzahl seltener Tiere und Pflanzen. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.wilhelmsthal.de.

Nach oben

 
   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen

   Bildungsreisen